Jobbörse

Stellenangebote

09/24 - Musikschule Wolmirstedt - Lehrkraft für Gitarre

Musikschullehrer für Gitarre (m/w/d)

Der Landkreis Börde beabsichtigt schnellstmöglich eine Stelle Musikschullehrer (m/w/d) im Amt für Bildung an der Musikschule Wolmirstedt befristet zu besetzen.

 

Aufgabenprofil:

  • Einzel-, Partner- und Gruppenunterricht sowie theoretischer Ergänzungsunterricht für Zupfinstrumente, insbesondere Gitarre Unterrichtsvor- und -nachbereitung
  • Pflegen von Elternkontakten
  • Mitarbeit an Veranstaltungen, Konferenzen und Dienstbesprechungen
  • Erledigung von Verwaltungsaufgaben
  • Werk- und Literaturstudium nach Bedarf
  • Mitarbeit im Katastrophenschutzstab bei Bedarf

 

Zur Beantwortung weiterer Auskünfte zum Aufgabenprofil steht Ihnen gern Frau Litmanowitsch, Leiterin der Musikschule Wolmirstedt, telefonisch unter 039201/21716 zur Verfügung.

 

Unsere Erwartungen an Ihre Qualifikation:

  1. Fachliche Anforderungen
  • einer der folgenden Abschlüsse ist durch den Bewerber vorzuweisen:
  • achtsemestriges Studium an einer Musikhochschule oder einer Musikakademie inkl. Ablegung der künstlerischen Reife- oder Abschlussprüfung oder
  • sechssemestriges Studium an einer Musikhochschule inkl. Ablegung des künstlerischen Teils der künstlerischen Prüfung für das Lehramt am Gymnasium bzw. Ablegung der Teilprüfung Musik in der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt am Gymnasium oder
  • abgeschlossenes Studium als Diplom-Musiklehrer an einer staatlichen Hochschule für Musik oder
  • erfolgreich abgelegte staatliche Musiklehrerprüfung im Sinne der Rahmenprüfungsordnung für die staatlichen Privatmusiklehrer
  • Erfahrung in der Unterrichtserteilung
  • es wird die Fähigkeit zu pädagogisch und künstlerisch fundierter und methodisch vielfältiger Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei der Betreuung von Anfängern bis zu Fortgeschrittenen (z. B. Studien- und Wettbewerbsvorbereitung) erwartet
  • sichere Kenntnisse in den IT-Standardanwendungen
  • Führerschein Klasse B (eigener PKW erforderlich)

 

 

  1. Persönliche Anforderungen
  • Engagement
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Konfliktlösungs- und Reflexionsfähigkeit
  • selbständige und innovative Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Aufgabenerfüllung innerhalb wechselnder Standorte im gesamten Kreisgebiet, insbesondere im Umkreis von Haldensleben

 

Wir bieten Ihnen:

Ein Arbeitsverhältnis nach den tariflichen Bestimmungen des TVöD-V VKA.

Entgeltgruppe: 9b

Arbeitszeit: 39,0 h/Woche (30,0 Unterrichtsstunden à 45 min / Woche)

Arbeitsort: Landkreis Börde

 

Zudem konnte der Landkreis Börde besonders im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie in den vergangenen Jahren mit Hilfe des „audit berufundfamilie“ große Fortschritte erzielen. Diese werden aktiv gelebt und auch weiterhin ausgebaut. Wir können Ihnen daher in diesem Bereich unter anderem Folgendes bieten:

– Gleitzeitsystem zur eigenen, flexiblen Planung der Arbeitszeit

– Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit

ZeitWertKonten

– Unterstützung von Bediensteten mit pflegebedürftigen Angehörigen

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie in diesem Fall einen entsprechenden Nachweis der Bewerbung bei.

Aussagefähige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen wie tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Berufsabschlussnachweis, Tätigkeitsnachweise und Führerscheinkopie richten Sie bitte bis zum 24.06.2024 entweder postalisch an den:

Landkreis Börde
Personalamt
Bornsche Str. 2
39340 Haldensleben
Telefon: 03904 7240-1159
Telefax: 03904 7240-51104

oder

per Mail an bewerbung@landkreis-boerde.de

 

Hinweis: Bewerbungsunterlagen sind nur im PDF-Format einzureichen.

Bewerber sollten aufgrund einer kurzfristigen Erreichbarkeit ihre Telefonnummer bzw. E-Mail Adresse den Bewerbungsunterlagen beifügen.

Unvollständige, nicht aussagefähige bzw. zu spät eingereichte Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Sprachliche Gleichstellung: Personen und Funktionsbezeichnungen gelten jeweils in weiblicher, männlicher und diverser Form.

Hinweis:

Eingangsbestätigungen werden ausschließlich per E-Mail versendet. Zum Erhalt einer Eingangsbestätigung ist den Bewerbungsunterlagen zwingend eine E-Mail Adresse beizufügen.

Vorstellungs- und Reisekosten werden nicht erstattet.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen, auch elektronisch, erfassen und bis zu zwei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Unterlagen werden anschließend gelöscht.

 

gez. Herzberg-Ebeling

Amtsleiterin

08/24 - Musikschule Wolmirstedt - Lehrkraft für Klavier

Musikschullehrer für Klavier (m/w/d)

Der Landkreis Börde beabsichtigt schnellstmöglich eine Stelle Musikschullehrer (m/w/d) im Amt für Bildung an der Musikschule Wolmirstedt befristet bis zum 31.12.2024 zu besetzen.

Aufgabenprofil:

  • Einzel-, Partner- und Gruppenunterricht sowie theoretischer Ergänzungsunterricht für Klavier und Korrepetition
  • Pflegen von Elternkontakten
  • Mitarbeit an Veranstaltungen, Konferenzen und Dienstbesprechungen
  • Erledigung von Verwaltungsaufgaben
  • instrumentales Üben
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Musikwettbewerben (z.B. „Jugend musiziert“)
  • Erteilung von Korrepetition
  • Mitarbeit im Katastrophenschutzstab bei Bedarf

Zur Beantwortung weiterer Auskünfte zum Aufgabenprofil steht Ihnen gern Frau Litmanowitsch, Leiterin der Musikschule Wolmirstedt, telefonisch unter 039201/21716 zur Verfügung.

Unsere Erwartungen an Ihre Qualifikation:

  1. Fachliche Anforderungen
  • einer der folgenden Abschlüsse ist durch den Bewerber vorzuweisen:
    • achtsemestriges Studium an einer Musikhochschule oder einer Musikakademie inkl. Ablegung der künstlerischen Reife- oder Abschlussprüfung oder
    • sechssemestriges Studium an einer Musikhochschule oder einer Musikakademie inkl. Ablegung des künstlerischen Teils der künstlerischen Prüfung für das Lehramt am Gymnasium bzw. Ablegung der Teilprüfung Musik in der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt am Gymnasium oder
    • abgeschlossenes Studium als Diplom-Musiklehrer an einer staatlichen Hochschule für Musik oder
    • erfolgreich abgelegte staatliche Musiklehrerprüfung im Sinne der Rahmenprüfungsordnung für die staatlichen Privatmusiklehrer
    • Erfahrung in der Unterrichtserteilung
  • es wird die Fähigkeit zu pädagogisch und künstlerisch fundierter und methodisch vielfältiger Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei der Betreuung von Anfängern bis zu Fortgeschrittenen (z. B. Studien- und Wettbewerbsvorbereitung) erwartet
  • sichere Kenntnisse in den IT-Standardanwendungen
  • Führerschein Klasse B

 

  1. Persönliche Anforderungen
  • Engagement
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Konfliktlösungs- und Reflexionsfähigkeit
  • selbständige und innovative Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Aufgabenerfüllung innerhalb wechselnder Standorte im gesamten Kreisgebiet, insbesondere im Umkreis von Wolmirstedt

Wir bieten Ihnen:

Ein Arbeitsverhältnis nach den tariflichen Bestimmungen des TVöD-V VKA.

Entgeltgruppe: 9b

Arbeitszeit: 39,0 h/Woche (30,0 Unterrichtsstunden à 45 min / Woche)

Arbeitsort: Landkreis Börde

Zudem konnte der Landkreis Börde besonders im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie in den vergangenen Jahren mit Hilfe des „audit berufundfamilie“ große Fortschritte erzielen. Diese werden aktiv gelebt und auch weiterhin ausgebaut. Wir können Ihnen daher in diesem Bereich unter anderem Folgendes bieten:

– Gleitzeitsystem zur eigenen, flexiblen Planung der Arbeitszeit

– Flexibler Auf- und Abbau von Mehrstunden

– Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit

– Möglichkeiten zur mobilen Arbeit und Ausstattung mit den nötigen technischen Arbeitsmitteln

ZeitWertKonten

– Unterstützung von Bediensteten mit pflegebedürftigen Angehörigen

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie in diesem Fall einen entsprechenden Nachweis der Bewerbung bei.

Aussagefähige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen wie tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Berufsabschlussnachweis, Tätigkeitsnachweise und Führerscheinkopie richten Sie bitte bis zum 17.06.2024 entweder postalisch an den:

Landkreis Börde
Personalamt
Bornsche Str. 2
39340 Haldensleben
Telefon: 03904 7240-1159
Telefax: 03904 7240-51104

oder

per Mail an bewerbung@landkreis-boerde.de

Hinweis: Bewerbungsunterlagen sind nur im PDF-Format einzureichen.

Bewerber sollten aufgrund einer kurzfristigen Erreichbarkeit ihre Telefonnummer bzw. E-Mail Adresse den Bewerbungsunterlagen beifügen.

Unvollständige, nicht aussagefähige bzw. zu spät eingereichte Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Sprachliche Gleichstellung: Personen und Funktionsbezeichnungen gelten jeweils in weiblicher, männlicher und diverser Form.

Hinweis:

Eingangsbestätigungen werden ausschließlich per E-Mail versendet. Zum Erhalt einer Eingangsbestätigung ist den Bewerbungsunterlagen zwingend eine E-Mail Adresse beizufügen.

Vorstellungs- und Reisekosten werden nicht erstattet.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen, auch elektronisch, erfassen und bis zu zwei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Unterlagen werden anschließend gelöscht.

 

gez. Herzberg-Ebeling
Amtsleiterin

07/24 - Koservatorium Magdeburg - Lehrkraft für Elementare Musikpädagogik (EMP)

Das 1954 gegründete und seit 2008 als Eigenbetrieb geführte Konservatorium Georg Philipp Telemann ist mit zwei schuleigenen und architektonisch sehr interessanten Gebäuden, nahezu 2700 Musikschülerinnen und Musikschülern und fast 1600 wöchentlichen Unterrichtsstunden die größte Musikschule des Landes Sachsen-Anhalt. Die 110 Mitarbeitenden sind durchweg mit Verträgen gemäß TVöD angestellt.

Eine Vollbeschäftigung umfasst bei uns 30 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten).

Zum Schuljahr 2024/25 und auf unbestimmte Zeit suchen wir eine

Lehrkraft (m/w/d) in Teilzeit (voraussichtlich 22,67/30 bzw. 17 Kurse) für das Fach Elementare Musikpädagogik (EMP).

Ihre Aufgaben sind die Unterrichtung von Eltern-Kind-Gruppen, Musikalischer Früherziehung (MFE), Musikalischer Grundausbildung (MGA), auch im Rahmen von Kooperationen zwischen Musikschule und Kindertageseinrichtung bzw. Regelschule. Wir unterstützen Ihr Engagement, elementare musikalische Angebote für Zielgruppen aller Altersgruppen in Hinblick auf eine inklusive Musikschule auf- und auszubauen.

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Studiengang EMP, auch Rhythmik – Diplom, Bachelor, Master) oder eine vergleichbare Qualifikation / Zusatzqualifikation mit der Befähigung, interdisziplinär, elementar und prozessorientiert in künstlerischen und pädagogischen Kontexten arbeiten zu können, Unterrichtserfahrung, Kenntnisse im Unterrichten mit digitalen Medien, stilistische und methodische Offenheit sowie Phantasie, Kreativität, Teamgeist und Einsatzbereitschaft für die Belange des Konservatoriums bilden Voraussetzungen für eine entsprechende Bewerbung. Für den Unterricht ist zudem die Beherrschung der deutschen Sprache von Bedeutung.

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Anstellung nach TVöD, EG 9; außerdem eine vielseitige und anspruchsvolle Mitarbeit in einer demokratisch aufgestellten Musikschule, Gestaltungsmöglichkeiten sowie Chancen zur Fortbildung und Weiterqualifizierung.

Die Landeshauptstadt Magdeburg sowie der Eigenbetrieb Konservatorium Georg Philipp Telemann engagieren sich aktiv für Chancengleichheit.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Direktor des Konservatoriums, Herr Schuh,
Tel. 0391-540 6860, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (mit den Abschriften der Studienabschlüsse) auf dem elektronischen Weg bis spätestens 03.05.2024 an das

Konservatorium Georg Philipp Telemann, Musikschule der Landeshauptstadt Magdeburg,
Direktor Stephan Schuh, Mail: info@ms.magdeburg.de

04/24 - Konservatorium Magdeburg - Lehrkraft für Kontrabass

Ausschreibung im Fachbereich
Streichinstrumente; hier: Kontrabass

Das 1954 gegründete und seit 2008 als Eigenbetrieb geführte Konservatorium Georg Philipp Telemann ist mit zwei schuleigenen und architektonisch sehr interessanten Gebäuden, nahezu 2700 Musikschülerinnen und Musikschülern und fast 1600 wöchentlichen Unterrichtsstunden die größte Musikschule des Landes Sachsen-Anhalt. Die 110 Mitarbeitenden sind durchweg mit Verträgen gemäß TVöD angestellt.

Eine Vollbeschäftigung umfasst bei uns 30 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten).

Hohe Qualität in der Breitenausbildung und Spitzenförderung, vielfältige und leistungs-orientierte Ensemblearbeit, Innovation und Phantasie, internationaler Jugend- und Kulturaustausch sowie zunehmende europäische Orientierung sind Indikatoren des Selbstverständnisses der Kultur- und Bildungseinrichtung.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt und auf unbestimmte Zeit suchen wir eine

Lehrkraft (m/w/d) in Teilzeit (4/30) für das Fach Kontrabass.

Ihre Aufgaben sind die Unterrichtung von Schülerinnen und Schülern aller Altersklassen und Leistungsstufen, ggf. auch Projektunterricht, Mitwirkung im Ensemble und Tutorentätigkeit in den Orchestern.

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Lehrbefähigung als Instrumentallehrer/in – Diplom, Bachelor, Master, idealerweise ergänzt durch ein künstlerisches Diplom – Bachelor, Master), Unterrichtserfahrung, Kenntnisse im Unterrichten mit digitalen Medien, stilistische und methodische Offenheit sowie Phantasie, Kreativität, Teamgeist und Einsatzbereitschaft für die Belange des Konservatoriums bilden Voraussetzungen für eine entsprechende Bewerbung. Für den Unterricht ist zudem die Beherrschung der deutschen Sprache von Bedeutung.

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Anstellung nach TVöD, EG 9b; außerdem eine vielseitige und anspruchsvolle Mitarbeit in einer demokratisch aufgestellten Musikschule, Gestaltungsmöglichkeiten sowie Chancen zur Fortbildung und Weiterqualifizierung.

Die Landeshauptstadt Magdeburg sowie der Eigenbetrieb Konservatorium Georg Philipp Telemann engagieren sich aktiv für Chancengleichheit.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Direktor des Konservatoriums, Herr Schuh,
Tel. 0391-540 6860, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (mit den Abschriften der Studienabschlüsse) auf dem elektronischen Weg bis spätestens 29.03.2024 an das

Konservatorium Georg Philipp Telemann, Musikschule der Landeshauptstadt Magdeburg, Direktor Stephan Schuh, Mail: info@ms.magdeburg.de

 

 

03/24 - Musikschule Wolmirstedt - Lehrkraft für Gitarre

Musikschullehrer für Gitarre (m/w/d)

Der Landkreis Börde beabsichtigt schnellstmöglich eine Stelle Musikschullehrer (m/w/d) im Amt für Bildung an der Musikschule Wolmirstedt befristet zu besetzen.

 Aufgabenprofil:

  • Einzel-, Partner- und Gruppenunterricht sowie theoretischer Ergänzungsunterricht für Zupfinstrumente, insbesondere Gitarre Unterrichtsvor- und -nachbereitung
  • Pflegen von Elternkontakten
  • Mitarbeit an Veranstaltungen, Konferenzen und Dienstbesprechungen
  • Erledigung von Verwaltungsaufgaben
  • Werk- und Literaturstudium nach Bedarf
  • Mitarbeit im Katastrophenschutzstab bei Bedarf

Zur Beantwortung weiterer Auskünfte zum Aufgabenprofil steht Ihnen gern Frau Litmanowitsch, Leiterin der Musikschule Wolmirstedt, telefonisch unter 039201/21716 zur Verfügung.

Unsere Erwartungen an Ihre Qualifikation:

  1. Fachliche Anforderungen
  • einer der folgenden Abschlüsse ist durch den Bewerber vorzuweisen:
    • achtsemestriges Studium an einer Musikhochschule oder einer Musikakademie inkl. Ablegung der künstlerischen Reife- oder Abschlussprüfung oder
    • sechssemestriges Studium an einer Musikhochschule inkl. Ablegung des künstlerischen Teils der künstlerischen Prüfung für das Lehramt am Gymnasium bzw. Ablegung der Teilprüfung Musik in der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt am Gymnasium oder
    • abgeschlossenes Studium als Diplom-Musiklehrer an einer staatlichen Hochschule für Musik oder
    • erfolgreich abgelegte staatliche Musiklehrerprüfung im Sinne der Rahmenprüfungsordnung für die staatlichen Privatmusiklehrer
  • Erfahrung in der Unterrichtserteilung
  • es wird die Fähigkeit zu pädagogisch und künstlerisch fundierter und methodisch vielfältiger Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei der Betreuung von Anfängern bis zu Fortgeschrittenen (z. B. Studien- und Wettbewerbsvorbereitung) erwartet
  • sichere Kenntnisse in den IT-Standardanwendungen
  • Führerschein Klasse B (eigener PKW erforderlich)

 

  1. Persönliche Anforderungen
  • Engagement
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Konfliktlösungs- und Reflexionsfähigkeit
  • selbständige und innovative Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Aufgabenerfüllung innerhalb wechselnder Standorte im gesamten Kreisgebiet, insbesondere im Umkreis von Haldensleben

 

Wir bieten Ihnen:

Ein Arbeitsverhältnis nach den tariflichen Bestimmungen des TVöD-V VKA.

 Entgeltgruppe: 9b

 Arbeitszeit: 39,0 h/Woche (30,0 Unterrichtsstunden à 45 min / Woche)

 Arbeitsort: Landkreis Börde

Zudem konnte der Landkreis Börde besonders im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie in den vergangenen Jahren mit Hilfe des „audit berufundfamilie“ große Fortschritte erzielen. Diese werden aktiv gelebt und auch weiterhin ausgebaut. Wir können Ihnen daher in diesem Bereich unter anderem Folgendes bieten:

– Gleitzeitsystem zur eigenen, flexiblen Planung der Arbeitszeit
– Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit
ZeitWertKonten
– Unterstützung von Bediensteten mit pflegebedürftigen Angehörigen

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie in diesem Fall einen entsprechenden Nachweis der Bewerbung bei.

Aussagefähige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen wie tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Berufsabschlussnachweis, Tätigkeitsnachweise und Führerscheinkopie richten Sie bitte bis zum 29.02.2024 entweder postalisch an den:

Landkreis Börde
Personalamt
Bornsche Str. 2
39340 Haldensleben
Telefon: 03904 7240-1159
Telefax: 03904 7240-51104

oder

per Mail an bewerbung@landkreis-boerde.de

Hinweis: Bewerbungsunterlagen sind nur im PDF-Format einzureichen.

Bewerber sollten aufgrund einer kurzfristigen Erreichbarkeit ihre Telefonnummer bzw. E-Mail Adresse den Bewerbungsunterlagen beifügen.

Unvollständige, nicht aussagefähige bzw. zu spät eingereichte Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Sprachliche Gleichstellung: Personen und Funktionsbezeichnungen gelten jeweils in weiblicher, männlicher und diverser Form.

Hinweis:
Eingangsbestätigungen werden ausschließlich per E-Mail versendet. Zum Erhalt einer Eingangsbestätigung ist den Bewerbungsunterlagen zwingend eine E-Mail Adresse beizufügen.

Vorstellungs- und Reisekosten werden nicht erstattet.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen, auch elektronisch, erfassen und bis zu zwei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Unterlagen werden anschließend gelöscht.

gez. Herzberg-Ebeling
Amtsleiterin

01/24 - Musikschule Burgenlandkreis - Lehrkraft für Musikalische Früherziehung

Lehrkraft für Elementare Musikpädagogik

Die Kreismusikschule Burgenlandkreis sucht ab sofort eine Lehrkraft für die

Musikalische Früherziehung auf Honorarbasis.

Die Kreismusikschule unterstützt Qualifizierungsmaßnahmen und bietet eine Einarbeitung durch erfahrene Lehrkräfte an.

Deshalb können sich gerne auch geeignete, interessierte Lehrkräfte ohne entsprechendem Qualifizierungsnachweis bewerben.

Weiterhin bietet die Kreismusikschule weitere Betätigungsmöglichkeiten im Rahmen von Veranstaltungen und Projekten an.

Die Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKW für dienstliche Zwecke ist erwünscht.

Wir freuen uns über Interessenten, die sich unter folgendem Kontakt melden können:

Kreismusikschule Burgenlandkreis
Seminarstraße 1
06618 Naumburg
Herr Gaartz
Tel.: 03445/261640
E-Mail: nmb@musik.blk.de

19/23 - Musikschule Stendal - Lehrkraft für Elementarbereich

 

FB/Abt./Team/Bereich II / Musik- und Kunstschule /- / –
ab zum nächstmöglichen Termin
Stellenbezeichnung Musikschullehrer*in (m/w/d)
Entgeltgruppe 9b TVöD
Stellenumfang 23 bis 35 Wochenstunden nach Vereinbarung

 

Tätigkeiten

 

·         Unterrichtserteilung in der Altersgruppe 0 bis 6 Jahre: musikalische Früherziehung, Eltern-Kind-Gruppen (ca. 6 Gruppen pro Woche)

·         Unterrichtserteilung in einem Instrumentalfach

·         Ggf. Ensembleleitung

·         Vor- und Nachbereitung des Unterrichts

·         Führen von Unterrichtsnachweisen

·         Anfertigung von Beurteilungen und Zeugnissen

·         Gespräche mit Schülern und Eltern

·         Vorschlag und Vorbereitung von Schülern zu Prüfungen

·         Teilnahme an Schulkonferenzen und Elternabenden

·         Abhalten von Sprechstunden

·         Durchführung von Klassenvorspielen der Schüler*innen im Rahmen der Vorspiele an der Musik- und Kunstschule

·         Mitwirkung an und Organisation von Veranstaltungen der Musikschule, Mitarbeit im Rahmen der Beteiligung der Musikschule an musikalischen Veranstaltungen

·         Mitwirkung an Musikwettbewerben und ähnlichen Veranstaltungen

·         Teilnahme an Musikschulfreizeiten an Wochenenden und in den Ferien

·         Teilnahme an beruflichen Qualifizierungs- und Weiterbildungsveranstaltungen außerhalb der Unterrichtszeiten

·         eigene Weiterbildung (tägliches Üben)

 

Anforderungen

 

Folgende Mindestqualifikation und Erfahrungen werden zwingend erwartet und müssen mit Ablauf der Bewerbungsfrist abschließend vorliegen:

·         Qualifikation für den Unterricht in der Elementaren Musikpädagogik: abgeschlossenes Hochschulstudium oder berufsbegleitender mind. 2jähriger Lehrgang und

·         Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem künstlerischen oder musikpädagogischen oder pädagogischen Studiengang mit instrumentalem Hauptfach oder Hauptfach Rhythmik oder Studienabschluss Musiktherapie

 

Darüber hinaus sind folgende Kenntnisse wünschenswert:

·         Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren

·         Unterrichtserfahrung im Instrumentalfach

 

Außerdem wird erwartet:

·         Eine Verlegung des Wohnortes in den Landkreis Stendal bzw. die Hansestadt Stendal

·         Bereitschaft zur Teamarbeit

·         Einbringung eigener Ideen

·         Freude und Interesse an der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen

 

 

Bewerbungen reichen Sie bitte ausschließlich online bis zum 29.09.2023 über das Stellenportal der Hansestadt Stendal ein. Der Link hierfür lautet: https://stellenportal.stendal.de/online-bewerbung/stellenangebote

 

Hinweis:

Sämtliche Personen- und Funktionsbezeichnungen gelten sowohl in der männlichen, weiblichen und diversen Form.

 

02/23 - Musikschule Coswig - Lehrkraft für E-Gitarre

Die „Heinrich Berger“ Musikschule Coswig(Anhalt)
sucht zum neuen Schuljahr 2023/2024 eine Lehrkraft
für das Fach E-Gitarre auf Honorarbasis.

Es handelt sich derzeit um 3-4 Unterrichtsstunden (a 45 Min) – gern ausbaufähig

Voraussetzungen:
• abgeschlossene Hochschulausbildung bzw. auch Bewerber mit noch laufendem Musikstudium mit Lehrbefähigung möglich
• Teamfähigkeit, Selbstorganisation
• Bereitschaft zur Mitarbeit bei Projekten, Vorspielen und Konzerten

Wir freuen uns über Interessenten, die sich unter folgendem Kontakt melden können:

„Heinrich Berger“ Musikschule Coswig(Anhalt)
Rudolf-Breitscheid-Str.23
Frau Steffi Friedrich
06869 Coswig(Anhalt)
Tel.034903/64477
Mail: info@musikschule-coswig-anhalt.de
Internet: www.musikschule-coswig-anhalt.de

Stellengesuche

101/20 - Stelle als Posaunenlehrer gesucht

Antonio Martinez

    • studiert derzeit Posaune an der Hochschule fr Musik „Franz Liszt“ Weimar
    • hat viel Erfahrung als Musiklehrer, da in Spanien an verschiedenen Musikschulen t¦tig gewesen und dort auch erste Bachelor abgeschlossen

Der Lebenslauf kann in der Gesch¦ftsstelle des Landesverbandes der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V. abgefordert werden.