Das Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt  veranstaltet am Samstag, den 22. August 2020 unter der Leitung von Lutz Stark sein Sommerkonzert in der Marienkirche Dessau. Das Konzert beginnt um 16 Uhr (Achtung: NUR mit Platzreservierung).

Seit 24 Jahren gibt es mit dem Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt (LAESA) ein Auswahlorchester für begabte Akkordeonschüler dieses Bundeslandes. Mittlerweile zählt das Orchester in Trägerschaft des Landesverbandes der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V. seit seiner Gründung über 130 Mitglieder. Einige von ihnen sind heute gefragte Musiker und unterrichten dieses vielseitige Instrument an Musik- und Hochschulen im In- und Ausland.

Neben erfolgreichen Wettbewerben und zahlreichen Auftritten in Sachsen-Anhalt und deutschlandweit hat sich der Klangkörper auch international bei Konzerten und Festivals in Japan, Ungarn, Tschechien, Kroatien und in der Schweiz präsentiert. Das Ensemble ist zudem fester Bestandteil im Programm von akkordeon akut!. Im letzten Jahr konzertierte das Landes-Akkordeon-Ensemble Sachsen-Anhalt zudem erstmalig im Rahmen von „IMPULS“ – dem Festival für zeitgenössische Musik in Sachsen-Anhalt.

Dass das Orchester regelmäßig für Standing Ovations sorgt, liegt vor allem an seinen dynamischen und farbreichen Klangbildern und den immer wieder herausragenden Interpretationen zeitgenössischer Komponisten.

Zum diesjährigen Sommerkonzert stehen u. a. die „Suite Gothique op. 25“ des französischen Komponisten der Romantik Léon Boëllmann, ein Werk des Litauers Jonas Tamulionis  „Lambada concertante op. 210“ sowie die „Downland Suite“ von John Ireland auf dem Programm.

Darüber hinaus wird auch eines der bekanntesten Werke „Die Galerie“ von Heinz Ehme sowie Werke von Ferenc Farkas „Alte ungarische Tänze aus dem 17. Jahrhundert“ und Astor Piazzolla „Contrabajisimo“  aufgeführt.

Seien Sie herzlich eingeladen und tauchen Sie ein in die Klangwelten des Akkordeons in seiner einzigartigen Vielfalt!

Der Eintritt zum Konzert ist kostenfrei!