letzte Aktualisierung: 11.10.2017


   Platzreservierung >>>


Ab 2017 zusätzliches Landesförderstipendium

Jährlich können sich in Sachsen-Anhalt besonders begabte Musikschülerinnen und Musikschüle für ein Landesförderstipendien bewerben, welches vom Land verliehen wird.

Im Rahmen dieser Förderstipendien wird das Land Sachsen-Anhalt ab 2017 einen neuen Preis verleihen. Künftig wird die bestbewertete Leistung mit dem Menahem Pressler Preis gewürdigt werden - einem Landesförderungsstipendium in Höhe von 2.000 Euro. Das Stipendium richtet sich an alle Instrumentengruppen, nicht nur an junge und begabte Pianistinnen und Pianisten. 

Weitere 9 Schülerinnen und Schüler werden ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro erhalten.

„Der Menahem Pressler Preis soll zum einen die Verbundenheit des Künstlers mit seiner Heimatstadt Magdeburg dokumentieren und zum anderen junge Musikerinnen und Musiker motivieren. Der Preis zeichnet den Preisträger in besonderer Weise aus. Menahem Pressler ist ein international hoch angesehener Künstler und großartiger Musikvermittler.“


Hintergrund

Menahem Pressler wurde 1923 in Magdeburg geboren. Nach den Novemberpogromen 1938 flohen er und seine Eltern aus Deutschland. Als Pianist gründete Menahem Pressler 1955 das Beaux Arts Trio, mit dem er weltweit Erfolge feierte. Nach mehr als 50 Jahren löste sich das Trio 2008 auf. Seitdem konzertiert Menahem Pressler als Solist mit führenden internationalen Orchestern. Darüber hinaus unterrichtet er als Professor an der Jacobs School of Music der Indiana University Bloomington junge Musikerinnen und Musiker. 2009 ernannte ihn seine Heimatstadt Magdeburg zum Ehrenbürger.


Weiterbildung MäBi-Percussion

Der Landesverband der Musikschulen Sachsen-Anhalt e.V. lädt zur 3. praxisbezogenen Fortbildung MäBi-Percussion ein. Neben dem Fachaustausch soll die Weiterarbeit am MäBi-Profilierungskonzept im Fokus stehen.

Termin: 21.10.2017 von 10.00-17.00 Uhr

Ort: Kreismusikschule Zerbst

Referenten: Rainer Gräßler und Jürgen Sostawa

Ausschreibung hier →